Über uns

Die Bäckerei Lensing ist bekannt als Backstube „Zur Eisenhütte“. So lautet der Name der Straße, an deren Ende sie steht, direkt am Alten Stauwerk, das in Kürze abgerissen wird. Wir sind selbst gespannt, wie die neue Brücke an unserem Standort wohl aussehen wird. An dieser Stelle werfen wir einen Blick zurück auf die lange Geschichte unserer Bäckerei – errichtet im Jahr 1957. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tatsächlich reicht die Chronik des Lensinger Bäckerhandwerks gar noch weiter zurück: Heinrich Lensing, der Großvater des heutigen Inhabers Johannes Lensing, hat den Betrieb in einer alten Kornmühle begonnen, noch auf der anderen Seite der Bocholter Aa. Sohn Bernhard Lensing verlegte die Bäckerei 1957 von Liedern nach Spork (die Aa bildet die Grenze der beiden Stadtteile) an ihren jetzigen Standort. Durch seine Vorliebe zum dunklen und herzhaft gebackenen Brot verschaffte Bernhard sich schnell in Bocholt und Umgebung einen guten Namen.

Heinrich Lensing, der Gründer unserer Bäckerei

Die Spezialisierung auf Vollkorn, Vollwert, Schrot- und Körnerbrot setzte auch dessen Sohn Johannes weiter fort, der den Betrieb im Jahre 1993 übernahm.

Neben der besonderen Atmosphäre, die durch den unmittelbaren Kontakt zum Backvorgang und das duftende Brot entsteht, besticht heute vor allem die Vielfalt der angebotenen Backwaren. So sind täglich fünfzehn bis zwanzig verschiedene Brot- und eine Vielzahl unterschiedlichster Brötchensorten erhältlich. Ebenfalls täglich frisch im Angebot sind zwischen acht bis zehn verschiedene Blechkuchenvariationen und Kuchenteilchen. Eine weit über die Stadtgrenzen bekannte Kuchenspezialität der Bäckerei Lensing ist der frische Bienenstich vom Blech.

Wer etwas Besonderes für seine Gäste sucht, kann hier aber auch unter bis zu zwanzig verschiedenen Sahnetorten wählen, die mit viel Liebe von der kreativen Konditorin hergestellt werden. Sonderanfertigungen, bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, fertigt sie nach Wunsch meisterhaft an.

Eine weitere Spezialität des Hauses ist das Schwarz- und Vollkornbrot, sowie Vollwert-, Schrot- und Körnerbrote. Das Korn wird in der eigenen Getreidemühle frisch gemahlen. So bleiben alle Vitamine erhalten und es entsteht ein unnachahmlich schmackhaftes Brot, das sich ausgesprochen lange frisch hält. Durch den Einsatz einer computergesteuerten Natursauerteiganlage wird mit modernster Technik die natürliche Reinheit des Brotes gewahrt. Die überwiegend in Handarbeit produzierten Backwaren werden im Hausgeschäft, den Filialen sowie auf den Wochenmärkten in Bocholt, Rhede, Werth, Loikum und Barlo angeboten.

Eine Reihe von langjährigen Mitarbeitern sorgen in Herstellung und Verkauf dafür, dass die Kunden stets ebenso freundlich wie prompt bedient werden.

 

Im Laufe der Jahre konnte ein Konditorraum angegliedert und ein Stehcafe integriert werden, um den Radfahrern und Wanderern aus dem Münsterland eine Gelegenheit zur Rast bieten zu können. Ein kleiner Geheimtipp, der sich schon herumgesprochen hat: Bei schönem Wetter in Sichtweite der Bocholter Aa ganz unkonventionell mit Kaffee und Kuchen die Natur zu genießen. Eis und kleine Snacks werden ebenfalls angeboten.

Durch all die Jahre bewahrte man sich im Hause Lensing die enge Verbundenheit zum beliebtesten Lebensmittel der Deutschen, dem Brot. Die Verarbeitung natürlicher Zutaten versteht sich in der Bäckerei Lensing genau so von selbst wie ein verbraucherfreundlicher Preis, ganz im Sinne des Firmen-Slogans: … natürlich – frisch – preiswert!